Sicherheit

durch Konfrontation

Sparring für Projektverantwortliche

Als Sparring bezeichnen wir die konstruktive Auseinandersetzung über die optimale Gestaltung einer Veränderung. Ziel ist immer, den Verantwortlichen in einer 1:1 – Situation bei seinen Entscheidungen zu unterstützen, neue Perspektiven zu eröffnen und seine / ihre Kompetenzen auszubauen.

Synetz_Banner_Sparring

 

Mögliche Anliegen…

  • Sie haben als Projektmanager ein komplexes, herausforderndes Projekt vor sich
  • Sie möchten als Vorstand mehr Sicherheit im Hinblick auf die Durchführung Ihres Projektes
  • Sie sind erstmalig als Verantwortlicher mit einem Projekt betraut
  • Sie stoßen im Rahmen eines laufenden Projekts auf Widerstände oder Komplikationen

 

Was wir darunter verstehen…

Als Initiator und / oder Verantwortlicher für die Umsetzung einer Veränderung sind viele Entscheidungen zu treffen. Worauf ist zu achten und was ist zu beachten? Ist Ihr Vorgehen schlüssig? Haben Sie an alles gedacht?

Oft ist bei der Beurteilungen dieser Fragen eine Perspektive von außen hilfreich. Wir stehen ihnen als Sparringspartner zur Verfügung. Dabei haben wir u.A. die folgenden Fragen im Blick:

 

  • Wie schnell kann die Veränderung umgesetzt werden? Welche Themen sind zeitsensibel, was sind zeitliche Beschleuniger?
  • Welche Personen sollten an welcher Stelle in den Prozess eingebunden werden? Welche begleitenden Strukturen benötigt das Projekt, um Akzeptanz sicher zu stellen? Welche unterschiedliche Perspektiven braucht es, um einen Erfolg sicher zu stellen?
  • Wie werden die Räume, die es für die Umsetzung einer Veränderung braucht, gestaltet? Wo werden Veranstaltungen durchgeführt? Von wem geleitet? Wie werden diese gestaltet?
  • Welche logische Reihenfolge ergibt sich für die Projektarbeit? Welche logischen Entscheidungen bauen auf einander auf?

 

Diese und andere Fragen beantworten wir und analysieren und hinterfragen Ihr geplantes Vorgehen – als Ihr Begleiter während des Prozesses, als Starthilfe vorab oder als Boxenstopp im Verlauf.

 

Wie’s laufen kann…aus unserer Praxis

  • Auftragsklärung + Erwartungsklärung mit relevanten Stakeholder
  • Analyse der Ist-Situation
  • Sparring – die Anzahl und Frequenz der Einheiten richtet sich nach dem Bedarf
  • Ggf. Zwischenevaluation des Prozesses zur Standortbestimmung: Wie sind wir unterwegs?
  • Abschlussevaluation & Feedback

zurück zur Seite „Bausteine“ >>>